LINDER BOOTE

Aluminiumboote aus Småland in Schweden

Die Linder-Geschichte beginnt mit „Es war einmal...“. Der Rest ist eine wahre Geschichte und handelt von einem Mann namens Lars-Göran, der von Papas Ruderboot aus Barsche aus dem See zog. Seeluft war das nicht, aber es weckte die Lust auf Seefahrt. Daraufhin bauten Vater und Sohn einen Kajak im Hühnerhaus. Der nächste Bau war eine „Galosche“, ein echtes Außenbordrennboot. So entstanden jeden Winter ein oder zwei neue Boote zwischen verlassenen Gelegen und 1966 gründete Lars-Göran eine Firma. Mit sieben Angestellten stellte man sich dem Kanuboom, der Ende der Siebziger aufloderte. Bald verkaufte man 2.000 Kanus und ein paar „weitere“ Boote im Jahr. Damals entwickelte sich aus dem Familiennamen ein Markenzeichen – Linder. Zu der Zeit begann man auch sich für Aluminium zu interessieren. Lars-Göran machte zwei Reisen in die USA um etwas Gutes für den Import zu finden. Doch nichts war so gut, dass es dem Namen Linder genügte. Folglich ging man seinen eigenen Weg und entwickelte eigene Aluminiumkanus, die sich zum Verkaufsschlager entwickelten. 1983 führte Linder sein erstes Ruderboot aus Aluminium ein. Es wurde bis heute eines der meist verkauften Aluminiumboote Europas.

Die Boote von Linder entsprechen einer beständigen Philosophie, die im Laufe von mehreren Generationen auf dem Nährboden der småländischen Wesenart herangereift ist. Linder produziert seine Produkte umweltbewusst und mit wenig Schwund. Die Boote werden aus dem gewöhnlichsten Metall der Welt hergestellt: dem Aluminium. Aluminium ist ein kreislaufähiger Werkstoff, ein sehr beliebtes Konstruktionsmaterial und wird für die Herstellung von Autos, Flugzeugen oder Booten verwendet. Trotz seines hohen Vorkommens lebt Aluminium, im Gegensatz zu Kunststoff, in einem ewigen Kreislauf weiter. Aluminium bietet mehrere Vorteile als Konstruktionsmaterial: es ist leicht, robust und nicht zuletzt auch äußerst korrosionsbeständig. Die Werkstoffwahl in Kombination mit sorgfältig geformten und berechneten Rumpfprofilen macht die Linder Boote besonders stabil, seetauglich und sicher. Die unsinkbaren und dennoch leichten Boote ermöglichen eine höhere Geschwindigkeit mit weniger Pferdestärken. Das Linder Sortiment bietet Modelle, die sich mit Motoren von 2,5 bis 100 PS fahren lassen, bei Geschwindigkeiten von einigen wenigen bis hin zu 70km/h. Bei einem Linder Boot kommen Sie immer mit einem etwas kleineren Motor gut aus. Bei der Wahr der Motormarke haben Sie bei Linder im Gegensatz zu vielen anderen Bootherstellern eine freie Wahl. Die verfügbare Auswahl des Motors ist von Markt zu Markt von den Kooperationspartnern des Importeurs abhängig.

Das besondere an Linder ist das sich die Boote bis ins kleinste Detail recyceln lassen, die Produkte sind zu annähernd 100 % recyclingfähig. Die Boote bieten eine lange Gebrauchszeit und schonen damit langfristig die Umwelt. Qualität bis ins kleinste Detail und Rückgewinnung dienen nicht nur dem Eigengewinn.